Jugendpreis

NGZH-Jugendpreis

An allen Gymnasien des Kantons Zürich entstehen jedes Jahr viele interessante Maturitätsarbeiten. Der traditionelle Jugendpreis der NGZH wird für besonders spannende und kreative Arbeiten in den Fächern Mathematik, Informatik, Physik, Chemie, Biologie oder Geografie vergeben.

Jurierung

Für die Jury, bestehend aus Vorstandsmitgliedern der NGZH, sind Eigenständigkeit, Originalität und Relevanz der Arbeiten besonders wichtige Beurteilungskriterien.

Die Preisverleihung findet im Herbstsemester zwischen September und Dezember anlässlich eines öffentlichen NGZH-Vortrages an der Universität Zürich statt und die Laudationes werden in der Vierteljahrsschrift der NGZH veröffentlicht.

Preisträgerinnen 2018

​1. Preis:

Kristina Lehtinen:
Stille - Modellierung und Simulation von Kopfhörern mit aktiver Geräuschauflösung
(Kantonsschule Hottingen Zürich, Betreuer Christoph Meier)

​2. Preis, ex aequo:

Noemi Bernstein:
Besitzen wir einen bakteriellen Fingerabdruck? Bakterienflora der Hand (Kantonsschule Freudenberg, Zürich, Betreuer Thomas Hauser)

Sarah Vogt:
Wie Berberaffen die Welt erobern
(Kantonsschule Zürcher Oberland, Wetzikon, Betreuer Felix Stauffer)

Herzliche Gratulation!

Einreichung

Wir ermuntern Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer aller Gymnasien im Kanton Zürich herausragende Maturitätsarbeiten an folgende Adresse einzureichen:

Rolf Debrunner
Schluhbachstrasse 7
8342 Wernetshausen

Das Dossier soll dabei folgende Unterlagen umfassen:
– Originalarbeit oder eine gute Kopie
– Name, Adresse, Telefonnummer sowie E-Mail-Adresse des Autors/der Autorin
– Name, Adresse und E-Mail-Adresse der betreuenden Lehrkraft
– Kopie der Beurteilung durch die betreuende Lehrkraft

Einsendeschluss: Samstag, 20. April 2019